Energiewechsel

Homburg: Jugendfahrt nach Amsterdam

Pressemeldung vom 15. September 2016, 15:01 Uhr

Das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises bietet in Kooperation mit den Städten Bexbach, Blieskastel, Homburg und St. Ingbert sowie der Gemeinde Kirkel eine Jugendfahrt für die Herbstferien an, die in diesem Jahr in die Niederlande führt.

Amsterdam gehört zwar nicht zu den größten Städten der Welt, doch an internationalem Flair fehlt es dadurch keinesfalls. Die Stadt bietet eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten. Das Haus, in dem sich Anne Frank und ihre Familie über zwei Jahre vor den Nazi-Besatzern versteckten, ist eines der meistbesuchten Museen in Amsterdam.

Kulturbegeisterte werden sich sicherlich das Rembrandthaus oder das Van Gogh Museum, mit seinen weltberühmten Werken, nicht entgehen lassen. Nicht zu verachten ist ebenfalls der Damplatz mit dem Königlichen Palast. Der Königspalast stellt zwar nicht den Wohnsitz von König Willem-Alexander und seiner Familie dar, doch gelegentlich werden hier auch wichtige Gäste empfangen. Aber auch Zeit für Shopping, Sightseeing und das Erkunden der historischen Kanäle in der Stadt, den sogenannten Grachten, wird ausreichend vorhanden sein.

Zu den Leistungen der gemeinsamen Tour gehören die Hin- und Rückfahrt in einem modernen Reisebus, vier Übernachtungen, Halbpension, Unfall- und Gruppenhaftpflichtversicherung sowie die Betreuung durch hauptamtliche Jugendpfleger des Jugendamtes und der Städte und Gemeinden im Saarpfalz-Kreis. Angeboten wird die Fahrt für 20 TeilnehmerInnen aus dem Saarpfalz-Kreis im Alter von 16 bis 21 Jahren. Die Fahrt findet statt vom 10. bis zum 14. Oktober 2016. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 210 Euro. Der Teilnehmerbeitrag muss vor Beginn der Freizeit überwiesen werden.

Veranstalter ist der Saarpfalz-Kreis in Kooperation mit den Städten Bexbach, Blieskastel, Homburg und St. Ingbert sowie der Gemeinde Kirkel. Telefonische Auskunft erteilen Beate Hussong, Tel.: 06841/104 – 8152 und Claudia Bickelmann, Tel.: 06841/104 – 8122. Anmeldung sind nur schriftlich möglich an das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Claudia Bickelmann, Am Forum 1, 66424 Homburg.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis