Energiewechsel

Homburg: Flugzeugabstürze während des Zweiten Weltkriegs

Pressemeldung vom 14. August 2015, 12:55 Uhr

Uwe Benkel referiert über die Vemisstensuche

Während des Zweiten Weltkrieges kam es im Bereich von Bruchhof und Sanddorf zum Absturz mehrerer Flugzeuge. Uwe Benkel und die Mitarbeiter der ehrenamtlichen „Arbeitsgruppe Vermisstenforschung“ untersuchen diese Abstürze und wurden auch schon fündig. Schwerpunkt einer Vortragsveranstaltung wird der Absturz eines britischen Bombenflugzeuges in der Nacht vom 14. auf den 15. März 1945 sein. Hier haben die Vermisstenforscher schon Trümmerteile entdeckt. Eine weitere eingehende Untersuchung ist vorgesehen. Auch wurde das erste Wrackteil eines bis zum heutigen Tag vermissten amerikanischen Flugzeuges in der Nähe von Bruchhof entdeckt.

Aus diesem Anlass lädt die Stadt Homburg und der Ortsvertrauensmann von Bruchhof-Sanddorf, Manfred Rippel, in den Karlsberger Hof in Sanddorf ein. Sybille Weber von der Stiftung Karlsberger Hof empfängt alle Interessierten und natürlich auch Zeitzeugen am Freitag, 21. August 2015, um 17.30 Uhr. Vertreterinnen und Vertreter der Presse haben zudem die Möglichkeit, Fragen an Herrn Benkel zu stellen. Hinweise zu den bekannten und auch weiteren Abstürzen bzw. Kriegsereignissen werden von den Vermisstenforschern gerne entgegengenommen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Quelle: Kreisstadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis