Energiewechsel

Homburg: Erhöhter Personaleinsatz der Sicherheitskräfte zum 1. Mai

Pressemeldung vom 27. April 2010, 12:40 Uhr

Negative Entwicklung am Jägersburger Weiher
Der Ordnungsdienst der Stadt Homburg wird am kommenden Wochenende zum 1. Mai 2010 wie schon in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Polizei, dem DRK und der DLRG im Bereich des Jägersburger Brückweihers im Einsatz sein, um kontrollierend und helfend auf die zu erwartenden Menschenmengen einzuwirken . Auch das Jugendamt des Kreises wird vor Ort präsent sein. Beigeordneter Rüdiger Schneidewind als Dezernent für das Rechts- und Ordnungsamt hat den Personaleinsatz der Stadtverwaltung mit der Polizei und den Sicherheitsorganisationen abgestimmt.

Leider hat sich die Traditionsveranstaltung in Jägersburg teilweise negativ entwickelt. Dies zeigt sich im verstärkten Alkoholkonsum sowie durch massive Verunreinigungen des Geländes. So kommt auf die Reinigungskräfte des Baubetriebshofes am 2. Mai ein intensiver Einsatz zu, da es mittlerweile üblich zu sein scheint, nicht nur sämtliche Verpackungen und dergleichen als Müll zurückzulassen, sondern mitgebrachte Flaschen auch noch zu zerstören. Da es sich aber um eine Liegewiese handelt, auf der die meisten Menschen feiern, kommt auf die Kräfte des BBH ein erhöhter Aufwand zu, da die Risiken, sich an den vielen Scherben zu verletzen, möglichst beseitigt werden müssen.

Wegen der vor dem 1. Mai liegenden sogenannten „Hexennacht“ ist bereits am Morgen des 1. Mai ein Trupp aus dem Baubetriebshof und des Ordnungsdienstes im Stadtgebiet im Einsatz, um mögliche Sachbeschädigungen festzustellen und ggf. zu beheben. So können von entfernten Gullideckeln erhebliche Gefahren ausgehen, die unverzüglich beseitigt werden müssen.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis