Energiewechsel

Homburg: Die Homburger Filmnächte 2015

Pressemeldung vom 18. August 2015, 11:44 Uhr

Französische Filme wurden gewählt

Am kommenden Freitag, 21. August 2015, macht um 20.30 Uhr der Louis de Funès-Klassiker „Brust oder Keule“ den Anfang der „Homburger Filmnächte“ vor der romanti­schen Kulisse der Schlossberg-Ruine. Einen Abend später zur selben Uhrzeit wird der Film „Willkommen bei den Sch’tis“ gespielt. „Ein Klassiker und ein neuerer Film aus dem Jahr 2008 – da werden hoffentlich viele Menschen angesprochen“, hofft der Kulturbeigeordnete der Stadt, Raimund Konrad.

Bereits ab 18.30 Uhr wird es jeweils Führungen durch die Ruinen geben für alle, die ein Ticket für die Filmnächte haben. Um Anmeldung hierfür wird beim Kulturamt unter Tel.: 06841/101-168 gebeten. Ab 18 Uhr bringt an beiden Tagen ein Shuttle-Bus die Besucherinnen und Besucher vom Karlsberg-Parkplatz „Tor 2“ auf den Schlossberg. „Die Auffahrt wird wegen der begrenzten Parkmöglichkeiten nur für Anlieger freigegeben“, erklärte Konrad.

Natürlich wird es für den Gau­men französische Spezialitäten wie Käse, Baguette und Rotwein geben, nicht fehlen dür­fen auch Popcorn und Zuckerwat­te. Der Eintritt kostet acht, für das Kombiticket (beide Filme) 14 Euro. Schirmherr der Homburger Filmnächte 2015 ist der saarländische Landesminister für Finanzen und Europa, Stephan Toscani.

Infos zu den Homburger Filmnächten gibt es im Internet unter www. homburger-film­naechte.de.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis