Energiewechsel

Homburg: Catherina Gräfin Bernadotte af Wisborg liest vor „Mansfield Park“ von Jane Austen im Mittelpunkt

Pressemeldung vom 28. September 2016, 16:53 Uhr

2014 wurde Catherina Gräfin Bernadotte af Wisborg als Neubürgerin in Homburg vom damaligen Oberbürgermeister Karlheinz Schöner begrüßt. In der Reihe „VIP’s lesen vor“ der Homburger Lesezeit wird sie am Dienstag, 4. Oktober 2016, um 19 Uhr im Bistro 1680 am Marktplatz ihr Lieblingsbuch aufschlagen, Jane Austens „Manfield Park“. Der Eintritt ist frei.

Medien, Politik, Wissenschaft und Kultur prägten von Jugend an das Leben von Catherina Gräfin Bernadotte af Wisborg, deutsch-schwedische Landschaftsarchitektin, die zusammen mit vier Geschwistern auf Schloss Mainau aufwuchs.

Seit frühester Kindheit dreht sich das Leben von Gräfin Catherina um Gärten, Parks und Blumen. Aufgewachsen ist die studierte Landschaftsarchitektin auf der elterlichen Insel Mainau im Bodensee. Internationale Begegnungen mit herausragenden Persönlichkeiten aus aller Welt gehören auf Schloss Mainau zum Tagesablauf. Catherina Gräfin Bernadotte begann 1998 ihr Studium an der Fachhochschule Weihenstephan, das sie 2004 als Dipl.-Ing. (FH) im Fachbereich Landschaftsarchitektur abschloss. Wichtigste berufliche Stationen waren die Arbeit bei Charles Funke Associates, einem Landschaftsarchitektur-Büro in Godalming, Surrey (Großbritannien) sowie in den Royal Botanic Gardens Kew, London und dem Botanischen Garten in Göteborg. Weiter war sie mit der Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ beauftragt.

Gräfin Catherina Bernadotte zeichnet verantwortlich für die Konzeption des Paradies‘ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Auf dem Kokerei-Gelände der in die Liste der Unesco-Weltkultur aufgenommenen Stahlhütte ist so ein Industriepark entstanden, der seit 2009 der Öffentlichkeit zugänglich ist. Sie ist die Initiatorin des freien Fachportals www.hortipedia, das Gartenwissen aus den verschiedensten Bereichen bietet. Ein besonderes Feature stellt die Pflanzendatenbank dar.

Ihr Interesse gilt heute neben der Landschaftsarchitektur besonders den Medien. Gräfin Catherina ist Vorstandsmitglied der Lennart-Bernadotte-Stiftung, zu deren Aufgaben die Förderung internationaler Gesinnung und Wissenschaften gehören. Mit ihrem Engagement im Bereich der Medien, der Landschaft und der Gartenkultur, sieht sie sich, die nach dem Abitur auf dem humanistischen Heinrich-Suso-Gymnasium in Konstanz zunächst Sprachaufenthalte in Schweden, Frankreich und Spanien absolvierte, in der Tradition ihrer Eltern Graf Lennart und Gräfin Sonja Bernadotte. Sie ist Mitherausgeberin des Garten- und Reisemagazins „Garten-Tour“ sowie Mitglied der Fachjury auf der Garten-und Lifestyle-Messe Giardina in Karlsruhe und Hamburg. Seit 2006 hat Gräfin Catherina ein eigenes Planungs-Büro.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis