Energiewechsel

Homburg: Blumen zum Weltfrauentag

Pressemeldung vom 13. März 2017, 16:36 Uhr

Die städtische Beigeordnete Christine Becker und Frauenbeauftragte Anke Michalsky verteilten am Mittwoch gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses sowie der Frauenbeauftragten des Saarpfalz-Kreises und dem Homburger Eine-Welt-Laden fair gehandelte Rosen in der Innenstadt. Anlass war der Weltfrauentag, der immer am 8. März gefeiert wird.

„Es ist mir wichtig, ein Zeichen für Frauenrechte zu setzen. Außerdem ist es mir ein großes Anliegen, dass wir in der Stadtverwaltung und in der Bürgerschaft Vorbild sind für den fairen Handel“, so Christine Becker, die auch Koordinatorin der Fairtrade-Steuerungsgruppe ist. Homburg ist seit 2014 Fairtrade-Stadt, der Saarpfalz-Kreis trägt den Titel „Fairtrade-Kreis“ seit 2015. Die 2.000 Rosen, die zum Weltfrauentag in Homburg verschenkt wurden, sponserte das Unternehmen „Blume 2000“, das auch in der Innenstadt einen Laden hat.

Frauen in Blieskastel, Homburg, Kirkel und St. Ingbert wurden mit Rosen aus fairem Handel beschenkt. Initiiert wurde die Aktion von den Frauenbeauftragten und AsF-Frauen, die sich parallel auch bei den Faitrade-Initiativen in den jeweiligen Kommunen und dem Kreis engagieren. Sie setzen somit nicht nur ein Zeichen für Frauenrechte hierzulande, sondern auch für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für Frauen auf Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis