Energiewechsel

Homburg: Abfallkalender für 2011 als Service für die Bürger der Stadt Homburg mit Abfuhrterminen

Pressemeldung vom 1. Dezember 2010, 10:09 Uhr

Abfuhrtermine und weitere Infos zu Fragen der Entsorgung

Auch für das Jahr 2011 gibt die Stadtverwaltung einen Müllabfuhrkalender heraus. Auf diesem Kalender ist auch noch der Dezember 2010 vermerkt, so dass mit Erhalt des neuen Kalenders das alte Exemplar nicht mehr benötigt wird. Aus der Jahresübersicht für 2011 gehen sämtliche Abfuhrtermine für den Restmüll, die Gelben Säcke, den Biomüll und die Blaue Tonne für jede Straße in Homburg hervor. Bei Verschiebungen wird auch 2011 generell nachgefahren.

Während bei den Abfuhrtouren vieles beim Alten geblieben ist, ändert sich in einer ganzen Reihe von Straßen die Abfuhr der Biomülltonne, da in diesem Bereich eine fünfte Tour dazu kommt, die immer mittwochs in den geraden Wochen gefahren wird. Auch bei den Restmülltonnen hat sich etwas geändert, da nun zwölf Touren gefahren werden, um eine gleichmäßigere Auslastung der Touren zu erreichen, erklärt Patrick Emser vom städtischen Baubetriebshof (BBH).

Da ab 2011 die Zahl der Leerungen gezählt wird und für die Nutzer so höhere Kosten entstehen können, sollte der Müll möglichst getrennt werden. Grob gerechnet kommen Nutzer einer 120-l-Restmülltonne bei 18 bis 19 Leerungen auf die gleichen Kosten wie bisher, für jede weitere Leerung fallen knapp sieben Euro an. Da die Müllabfuhr allerdings nach wie vor im 14-tägigen Rhythmus fährt, muss die Tonne schon vier Wochen stehen bleiben, um eine Leerung zu sparen. Einen Drei-Wochen-Rhythmus gibt es nicht.

Emser weist auch darauf hin, dass der Kalender weitere Informationen zur Sperrmüllabfuhr, zur Annahme von Elektro-Altgeräten und auch den Einsatz des Ökomobils für schadstoffhaltigen Sondermüll enthält. Die Sperrmüllabfuhr auf Abruf kostet ab 2011 eine Gebühr von 15 Euro. Bis zur Eröffnung des Wertstoffzentrums Am Zunderbaum besteht aber nach wie vor die Möglichkeit, kleinere Mengen Sperrmüll während der Öffnungszeiten des BBH kostenfrei direkt auf dessen Gelände Am Hochrech abzugeben. (Mo. bis Do. 8 bis 12 Uhr und 12:30 bis 15 Uhr; Fr. 8 bis 11:30 Uhr).

Interessierte können den Abfuhrplan ab sofort im Rathaus, im Baubetriebshof, über die Ortsvertrauensleute und Ortsvorsteher in den Stadtteilen sowie über die Ausgabestellen der „gelben Säcke“ erhalten. Außerdem kann er in Kürze unter www.homburg.de<http://www.homburg.de/> eingesehen oder heruntergeladen werden. Ein besonderer Dank Emsers gilt dem EVS, der die Druckkosten für den neuen Abfuhrkalender übernommen hat.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis