Energiewechsel

Großrosseln: Tag des offenen Denkmals am Jagdschloss Karlsbrunn

Pressemeldung vom 14. September 2015, 14:01 Uhr

Sehr viele Gäste konnten Bürgermeister Jörg Dreistadt und Peter Michael Lupp am Tag des offenen Denkmals in Karlsbrunn am Jagdschloss begrüßen. Obwohl das Wetter nicht so gut war, nahmen sehr viele Besucherinnen und Besucher das Angebot an.
Begonnen wurde mit einem Rundgang durch die Ausstellung „Vergessen – Wo der Wert der Dinge wartet“ im Torzimmer, danach ging es in den Bereich Trauzimmer und Empfangszimmer über den Gewölbekeller zurück in den Biergarten. Hier konnte man sich stärken und der wunderschönen Musik von Sophie Freund lauschen.
Eine Ausstellung und mehrere Ortsgespräche thematisieren im diesjährigen Kulturprogramm am Jagdschloss Karlsbrunn die vom Untergang bedrohte bäuerliche Baukultur der Region Saarbrücken. Die Ausstellung „Vergessen – Wo der Wert der Dinge wartet“ wird in der Scheune und den Torzimmern des Jagdschlosses gezeigt. Fotografien und Randnotizen des Regionalentwicklers Peter Michael Lupp werfen einen Blick auf die unverwechselbare Ästhetik vergessener Orte der ländlichen Baukultur. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Biergartens jederzeit besichtigt werden. Die Schlüssel liegen beim Personal an der Kasse bereit. Am 8. Oktober um 18.00 Uhr findet das nächste Ortsgespräch statt. Dann steht der bekannte saarländische Volkskundler Gunter Altenkirch für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 06898/449-112 oder per E-Mail an nadia.haag@grossrosseln.de<mailto:nadia.haag@grossrosseln.de> jetzt schon möglich.

Quelle: Gemeinde Großrosseln

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis