Energiewechsel

Großrosseln: Geführte Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg – Östliche Schleife

Pressemeldung vom 5. März 2014, 16:03 Uhr

Den Premiumwanderweg hautnah erleben

Am Sonntag, dem 6. April 2014 findet eine geführte Wanderung auf der östlichen Schleife des Warndt-Wald-Weges statt.
Treffpunkt ist um 11:00 Uhr vor dem Forstgarten Karlsbrunn, Schlossstraße 14 in 66352 Großrosseln-Karlsbrunn. Parkmöglichkeiten sind gegenüber auf dem Parkplatz vorhanden.
Die Wanderung dauert ca. 3 Stunden. Bitte geeignetes Schuhwerk (Wanderschuhe) und dem Wetter angepasste Bekleidung tragen.
Am Ende der Wanderung besteht die Möglichkeit in der örtlichen Gastronomie ein zukehren. Außerdem kann der Forstgarten Karlsbrunn besichtigt werden. Der Eintritt dazu ist frei.
Die Wanderung ist kostenlos, am Ende findet jedoch eine Hutsammlung statt. Die Hutsammlung geht zu Gunsten der Pflege des Warndt-Wald-Weges. Wegen der Sparmaßnahmen ist die Gemeinde gezwungen alle freiwilligen Aufgaben einzustellen. Dies macht sich natürlich auch hier bemerkbar. Wir wollen jedoch den Wanderweg so gut wie möglich erhalten und pflegen.

Eine Anmeldung im Rathaus ist erwünscht. Kontakt: Frau Haag Tel.: 06898/449-112, Fax: 06898/449-130, E-Mail: nadia.haag@grossrosseln.de<mailto:nadia.haag@grossrosseln.de>. Kurzentschlossene sind natürlich auch herzlich willkommen!

Der gesamte Warndt-Wald-Weg führt als 15 km langer Rundwanderweg durch eine waldreiche Kulturlandschaft zwischen Karlsbrunn, Dorf im Warndt, Emmersweiler und St. Nikolaus und von dort in den südwestlichen Warndt mit dem Wildfreigehege Karlsbrunn bis an die Grenze zum Nachbarland Frankreich.
Fürstliche Jagd, Glasherstellung, Forstwirtschaft und Bergbau haben diese Landschaft geprägt. Der Weg bietet eine vielfältige Abfolge von Wald, Waldsäumen, Teichen, Hohlwegen und Bachtälern. Schöne Aussichten lassen sich vom Meisenberg aus, auf der Höhe zwischen Grohbruchbach und St. Nikolausbach sowie oberhalb von St. Nikolaus genießen. Spektakulär ist der Blick von der Aussichtsplattform über die Sandgrube (französisch: Carrière) von Freyming in der westlichen Schleife des Weges.
Am Warndt-Wald-Weg finden Sie Einkehrmöglichkeiten mit regionalen Spezialitäten direkt am Weg. Nach der Wanderung empfiehlt sich ein Besuch im Forstgarten am Jagdschloss Karlsbrunn. Kinder haben im Wildfreigehege ihre Freude, wenn sie Glück haben mit echten Frischlingen.

Länge: 15 km
Höhenmeter: 360 m
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
Gehzeit: 4 bis 5 Stunden

Anfahrt:
Von Saarbrücken über die Autobahn A 620 Richtung Völklingen, Abfahrt 11 Saarbrücken Klarenthal Richtung Ludweiler/Großrosseln/Altenkessel/Klarenthal (L163), am Kreisel nach der Grube Velsen zweite Ausfahrt Richtung Dorf im Warndt/Karlsbrunn (L 278), bei L 276 links abbiegen nach Karlsbrunn

Anfahrt mit dem ÖPNV: www.saarvv.de
Von Saarbrücken Hbf nach Völklingen Bahnhof mit der Bahn, weiter mit dem Bus Linie 167 Richtung Naßweiler Bremerhof I, Ausstieg Haltestelle Festplatz Karlsbrunn

Quelle: Gemeinde Großrosseln

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis