Energiewechsel

Großrosseln: Ausstellung des Künstlers Mohammed Al Jumaili

Pressemeldung vom 13. April 2016, 11:17 Uhr

Mohammed Al Jumaili ist 28 Jahre alt und stammt aus Bagdad. Er kam vor 2 Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Mit 6 Jahren hat er schon mit der Malerei begonnen und zwar zunächst mit Stiften auf Papier. Schon bald merkten seine Familienangehörigen und Bekannte, dass er Talent hat und förderten ihn entsprechend. Mit 15 Jahren stellte er erstmals abstrakte Bilder dar, auch Aquarelle auf Papier oder Leinwand. Heute nutzt er gerne Spachtel oder Messer und seltene Öle für seine Werke auf Leinwand. Selbst die Rahmen und Leinwände fertigt er selbst in Handarbeit an. Schnell haben seine Werke Dimensionen von enormer Größe angenommen, sodass eine Ausstellung nur in großen Räumen möglich ist. Zurzeit ist er im Besitz von 30 Werken in den Maßen von ca. 2,5 x 1,5 m, welche er gerne alle zusammen ausstellen möchte, weil die Werke zusammen gehören und er dies gerne auch im Zusammenhang darstellen möchte. Der Künstler zeichnet aber auch Porträts mit Bleistift. Er nimmt gerne Auftragsarbeiten an und zeichnet anhand eines Fotos entsprechend ein Gemälde auf die Leinwand. Zu Gemeinschaftsausstellungen hatte er schon Bilder im Irak und in der Türkei ausgestellt. Seine erste eigene Ausstellung fand 2015 im Rathaus Völklingen unter dem Motto „Flucht aus Babylon“ statt. Auch im Rahmen der jährlichen Kunstaktion „Kreativ gegen Rassismus“ in Völklingen beteiligt er sich gerne. Auch in Saarbrücken hat er schon bei einer ähnlichen Aktion teilgenommen.

Quelle: Gemeinde Großrosseln

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis