Energiewechsel

Großrosseln: Erster Tourismustag am 23. März im Saarbrücker Schloss

Pressemeldung vom 7. März 2012, 13:38 Uhr

Regionalverbandsdirektor Gillo: „Mehr Gäste für die Region Saarbrücken gewinnen“

Im vergangenen Jahr hat der Regionalverband Saarbrücken seine Tourismusstrategie Region Saarbrücken 2020 vorgestellt. Am 23. März folgt jetzt der erste „Tourismustag Region Saarbrücken“ im Saarbrücker Schloss, zu dem auch ein umfangreiches Rahmenprogramm in den zehn Städten und Gemeinden des Regionalverbandes sowie einigen französischen Nachbargemeinden gehört. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo stellte gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Strichertz das Programm vor.

„Wie schon in der Tourismusstudie formuliert“, so Peter Gillo, „ist es unser Ziel für die Region Saarbrücken langfristig mehr Gäste zu gewinnen und einen ökonomischen Mehrwert hier zu schaffen. Dabei wollen wir aber auch die Lebensqualität für die Bevölkerung verbessern. Der erste Tourismustag in der Region steht daher auch unter dem Motto ‚Allianzen und Kooperationen und soll gezielt die touristischen Akteure, die Politik und die interessierte Öffentlichkeit sensibilisieren. Dabei geht es um konkrete Projekte und interessante Ansätze, die den Tourismus in der Region Saarbrücken voran bringen können.“

Auf dem Programm steht neben zwei Impulsreferaten auch eine Podiumsdiskussion mit Tourismusfachleuten. Während Professor Dr. Heinz-Dieter Quack zum Thema „Von Kirchtürmen und wie man sie hinter sich lässt“ aus wissenschaftlicher Sicht spricht, geht Christopher Krull, Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH, auf seine langjährigen Erfahrungen in der touristischen Praxis ein. Über „Chancen und Potenzial der Region Saarbrücken“ diskutieren anschließend neben den beiden Referenten auch Fachleute aus Saarbrücken.

Vom 23. bis 25 März findet um die zentrale Veranstaltung das Rahmenprogramm in den Städten und Gemeinden statt. Peter Gillo dazu: „Nachdem sich bei der Planung des ersten Tourismustages alle Kommunen des Regionalverbandes bereit erklärt hatten, für die Bevölkerung entsprechende Schnupperangebote zu machen, entstand unter dem Motto „Urlaub daheim“ ein vielseitiges Angebot. Dem haben sich auch unsere französischen Nachbarn in Saargemünd und Hombourg-Haut angeschlossen. Insgesamt ist es ein buntes und interessantes Programm mit Führungen, Konzerten und Wanderungen geworden, das die Bürgerinnen und Bürger zum Entdecken ihrer Heimat lockt.“

Mehrere Führungen seien auch bei der Baustelle der Saarland Therme vorgesehen. Dabei könnten sich die Menschen schon vor der Eröffnung am 2. September ein eigenes Bild vom Fortgang der Bauarbeiten machen.

„Neben dem UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte“, so Stefan Strichertz, Bürgermeister von Kleinblittersdorf und Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, „entsteht nun im östlichen Teil der Region Saarbrücken, als Tor zu einem zweiten UNESCO Weltkulturerbe, der Biosphäre Bliesgau, und in direkter Nachbarschaft zu Lothringen ein modernes Wellness- und Gesundheitsresort, ein neuer Anziehungspunkt in der Region.

Und Peter Gillo ergänzt: „Für die Entwicklung der Region Saarbrücken ist die Eröffnung dieses Leuchtturmprojektes des Saarlandes ein wichtiger Meilenstein. Es werden neue Besucherströme erwartet, die zu einer touristischen Wertschöpfung in der Region beitragen, besonders auch im Bereich des Tagestourismus“.

Quelle: Gemeinde Großrosseln

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis